Vergnüglicher Seniorennachmittag

Ein voller Erfolg war der inzwischen traditionelle Seniorennachmittag im herbstlich geschmückten Saal des Bürgerkeller. Am 06.11.2011 folgten rund 40 Schwelentruper Seniorinnen und Senioren der Einladung von Schwelentrup-aktiv, einen vergnüglichen Nachmittag bei teilweise selbstgebackenen leckeren Kuchenköstlichkeiten zu verbringen. Der 1. Vorsitzende Frank zeigte sich in seinem Grußwort besonders erfreut über die überaus gute Resonanz. Nachdem Kaffeetrinken veranstaltete der Verein ein Quiz. Hierbei mussten markante Punkte in Schwelentrup anhand von Fotos erraten werden. Die Gewinner wurden vom Verein zu einer im nächsten Jahr stattfindenden Planwagenfahrt eingeladen. Wunderschön gespielte Lieder passend zur Jahrzeit trug die 13-jährige Emily Beyer auf ihrer Querflöte vor. Das Ehepaar Kruse überraschte die Anwesenden mit einem lustigen Sketch, der in einem Theater spielte. Der Mann roch seiner Frau ein wenig zu streng und sie kriegten sich vor allen Theaterbesuchern an die Köppe. Tenor der Geschichte war, dass der Mann sich zwar gebadet hatte, sich saubere Kleidung und sogar saubere Socken angezogen hatte. Zum Beweis hatte er sich die alten Socken in seine Anzugjacke gesteckt. Im Laufe der Veranstaltung wurden noch einige Anekdoten, u . a. von Irmgard Kruse vorgetragen. Magdalene Tödtmann trug eine Geschichte vor, bei der Heinz Erhard neidisch geworden wäre. Jedes Wort der nicht gerade kurzen Geschichte fing mit dem Buchstaben „G“ an und sorgte für zahlreiche Lacher.
In seinem Schlusswort lobte Frank Fiebig die Mischung aus angebotener Unterhaltung und Eigeninitiative und wünschte den Anwesenden alles Gute und eine schöne Vorweihnachtszeit.
Die Senioren waren voll des Lobes über die wieder einmal gelungene Veranstaltung und der Verein Schwelentrup-aktiv möchte sich bei allen Teilnehmern für diesen kurzweiligen Nachmittag bedanken, der ohne die mitwirkenden Senioren nicht immer wieder zu solch einem schönen, erlebnisreichen Tag werden würde.

Veröffentlicht unter Dorf aktuell