Rondell Großes Feld

Wie kann man das triste Rondell auf dem Großen Feld attraktiver machen. Diese Frage stellten sich Dr. Rudolf Diekmeier und Manfred König. Spontan entstand die Idee, wir pflanzen einen Baum. Ursprünglich sollte ein Lindenbaum gepflanzt werden, diese Bäume standen früher auf dem Rondell. Nach Gesprächen mit den Anwohnern wurde diese Idee verworfen, da der Lindenbaum im Herbst sehr viel Laub abwirft. Da auf dem Großen Feld zahlreiche Hainbuchehecken zu finden sind, fiel die Entscheidung für eine Hainbuchenbaum. Kurzerhand organisierte Dr. Rudolf Diekmeier alles Notwendige und so konnte zwei Tage später unter Mithilfe von dem Gartenbaubetrieb Thomas Dornfeld und Mitgliedern von Schwelentrup-aktiv der Baum gepflanzt werden und hat dem Rondell deutlich Attraktivität verliehen. Dank sagt Schwelentrup-aktuv seinem Mitglied Horst Wehrbein, der das Rondell in „Schuss“ hält.

Veröffentlicht unter Dorf aktuell