Jahreshauptversammlung 15.03.2013

Vorsitzender Frank Fiebig begrüßte die 22 Anwesenden, darunter den Bürgermeister Friedrich Ehlert. Er bedankte sich bei Friedrich Ehlert für die gute Zusammenarbeit des Vereins mit der Gemeinde. Im Anschluss erhoben sich die Anwesenden zu einer Gedenkminute zu Ehren der Verstorbenen.
Schriftführer Siegfried Görke las das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2012 vor, welches auf Antrag von Frank Fiebig einstimmig von der Versammlung genehmigt wurde.
Anschließend berichtete Siegfried Görke in dem Geschäftsbericht über die Aktivitäten des Vereins im Jahr 2012. Er hob die Bewirtschaftung des Bürgerkellers hervor, durch den erwirtschaften Gewinn konnte der Rast- und Spielplatz am Park und die Beleuchtung des neuen Weges zum Sportplatz mit Geldspenden unterstützt werden. Weiterhin führte der Verein wieder die alljährliche Dorfreinigung durch. Über 100 Ruhebänke wurden im Dorf gereinigt und freigeschnitten. Im Park wurden 5 Bänke mit neuen Brettern versehen und an der Stallscheune wurden 1000 Krokusse gepflanzt. Einige Vereinsmitglieder reinigten alle Straßenschilder und pflegten die öffentlichen Grünanlagen. Des Weiteren berichtete er von den sehr gelungenen beiden Seniorenfeiern, dem Osterfeuer und dem Weihnachtsbaum aufstellen.

Hauptkassierer Wolfgang Förster gab einen genauen Bericht über die Bilanzen des Vereinskontos. Die Kassenprüfer Uwe Baumgärtel und Jürgen Säger teilten der Versammlung mit, dass die Kasse ordnungsgemäß geführt wurde und es keine Beanstandung bei der Kassenprüfung gab. Sie beantragten die Entlastung von Wolfgang Förster Die Versammlung stimmte dem einstimmig zu.

Horst Beyer wurde von der Versammlung zum Wahlleiter vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Er bedankte sich bei dem Vorstand für die geleistete Arbeit im letzten Jahr. Er bat die Versammlung den Vorstand zu entlasten, dieses geschah einstimmig.
Frank Fiebig wurde als erster Vorsitzender vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Frank Fiebig dankte der Versammlung für das Vertrauen und schlug vor, den weiteren Vorstand im Block zu wählen Dieser setzt sich wie folgt zusammen: 2 Vorsitzender Uwe Tünker, Kassierer Wolfgang Förster, Stellvertretender Kassierer Manfred König und Geschäftsführer Siegfried Görke. Der Vorstand wurde einstimmig von der Versammlung gewählt.
Als Kassenprüfer wurden Uwe Baumgärtel und Horst Beyer vorgeschlagen die ebenfalls einstimmig gewählt wurden.
Der Vorsitzende trug einige Vorschläge über zukünftige Aktivitäten des Vereines vor. Unter anderem soll als erstes der Platz am Grünental freigeschnitten und übersichtlicher gestaltet werden. Die Gemeinde, die Vereine „Tiere im Dorf“ und der Verkehrsverein haben ihre Mitarbeit angekündigt. Der Waldweg am Huppigsberg soll ausgebessert werden und oberhalb des Rast- und Spielplatzes im Park sollen die Wege verbessert werden. Am Radweg nach Hillentrup soll eine neue Bank aufgestellt werden und für die Pflege des Rast- und Spielplatzes soll ein neuer Rasenmäher angeschafft werden.
In Höhe des Tennisplatzes soll eine zusätzliche Laterne gesponsert werden.
Es sind wieder 2 Seniorennachmittage geplant und auch der Infobrief soll wieder zweimal im Jahr erscheinen. Mit den Vereinen RSV Schwelentrup und dem KKSV Schwelentrup wird wieder das Osterfeuer ausgerichtet.
Der Weg zur Burg Sternberg ist in Höhe des Lerchensporns im schlechten Zustand und muss v.
Zum Abschluss der Versammlung wies Frank Fiebig nochmals auf die zeitintensive Arbeit im Bürgerkeller hin, war aber auch stolz, dass die Gaststätte nicht einmal aus Personalmangel geschlossen werden musste. Jedes Vorstandmitglied hat ehrenamtlich ca. 250 Arbeitsstunden im vergangenen Jahr geleistet, deshalb dankte Fiebig den Ehefrauen der Beteiligten für ihr Verständnis und überreichte jeder eine Rose. Ein besonderer Dank geht an das frühere Wirtepaar Ulla und Horst Beyer, die den Verein bei dem Gaststättenbetrieb weiterhin unterstützen.
Anschließend erinnerte er an den guten bronzenen Platz bei dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ auf Landesebene. Um die Belange des Dorfes in den nächsten Jahren weiter zu verbessern, erhofft sich Frank Fiebig aber eine bessere Zusammenarbeit der Vereine Tiere im Dorf und dem Verkehrsverein.
Der Verein „Schwelentrup aktiv“ hat zum jetzigen Zeitpunkt 84 Mitglieder. Um den Verein für die Zukunft zu stärken, sollen speziell jüngere Personen für die Mitgliedschaft gewonnen werden.

Frank Fiebig dankte allen Anwesenden für ihre Teilnahme und wünschte allen noch einen schönen Abend, den die Anwesenden noch für interessante Gespräche nutzten.

Veröffentlicht unter Dorf aktuell