Bericht der JHV vom 26.02.2016

Zur Jahreshauptversammlung von „Schwelentrup aktiv“ am Freitag, den 26.2.2016 konnte der erste Vorsitzende Frank Fiebig 30 anwesende Mitglieder begrüßen, zu der ordnungsgemäß und fristgerecht eingeladen wurde. Besonders begrüßte er Bürgermeister Friedrich Ehlert. Nach der Begrüßung erhob sich die Versammlung und gedachte der Verstorbenen.
Schriftführer Siegfried Görke verlas das Protokoll der letztjährigen Hauptversammlung, das anschließend von den Anwesenden einstimmig genehmigt wurde. In dem Geschäftsbericht über das Jahr 2015 konnte Siegfried Görke von zahlreichen Aktivitäten berichten, im März sind die Sträucher am Ortseingang zurück geschnitten worden und es wurde die alljährlich stattfindende Dorfreinigung durchgeführt. Im April bekamen die Sitzbänke an der Alten Dorfstraße neue Bretter. Im Juni sind alle Bänke in Schwelentrup gereinigt und vom Bewuchs frei geschnitten worden. Im Mai und Oktober sanierte man zwei Brücken im Park von Grund auf und das hierfür notwendige Material bezahlte der Verein. Ehrenamtliche Helfer pflegten über das gesamte Jahr Beete im Dorf. Im Park wurde von Gerd Kruse mit Helfern ein großes Rhododendrenbeet angelegt und zudem noch 1000 Krokusse gepflanzt. Seit über vier Jahren wird nun die Gaststätte „Bürgerkeller“ von „Schwelentrup aktiv“ ehrenamtlich bewirtschaftet. Ostern richteten wir mit den Vereinen RSV und KKSV Schwelentrup das gut besuchte Osterfeuer aus, am ersten Advent wurde ein Weihnachtsbaum vor der Stallscheune aufgestellt und von den Kindergartenkindern geschmückt. Im April und Oktober wurden im Bürgerkeller die Seniorentreffen durch geführt. Der Höhepunkt des letzten Jahres war sicherlich die Silbermedaille im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ auf Landesebene, die in Zusammenarbeit aller Schwelentruper Vereine und der Gemeinde erreicht wurde.
Hauptkassiere Wolfgang Förster trug einen genauen Bericht über die Einnahmen und Ausgaben des Jahres 2015 vor. Die Kassenprüfer Axel Jungblut und Bernhard Utke berichteten von einer tadellosen Kassenführung, so dass auf Antrag von Bernhard Utke dem Hauptkassierer einstimmig Entlastung erteilt wurde. Wolfgang Förster berichtete noch über eine Spende von 788 Euro an die Grundschule West für die Anschaffung von Aufbewahrungswagen für Spielgeräte, die Schwelentrup aktiv im letzten Jahr gezahlt hat. Da keine Vorstandswahlen anstanden, brauchte nur ein neuer Kassenprüfer gewählt werden, dieses wurde mit einstimmigem Votum Werner Bekemeier.
Im Jahr 2016 will sich der Verein wieder um das Aussehen von Schwelentrup kümmern, erste Aktion ist die Dorfreinigung am 19 März. Wichtige Baustellen sind laut Frank Fiebig der Platz im Ortseingangbereich, sowie vor der Stallscheune.
Zum Abschluss der Versammlung dankte Bürgermeister Friedrich Ehlert dem Verein für seine geleistete Arbeit und wünschte sich weiterhin eine gute Zusammenarbeit.

Veröffentlicht unter Allgemein