Müll eingesammelt

Der Vorstand von Schwelentrup-aktiv hat sich kurzfristig entschlossen, die verschobene Dorfreinigungsaktion am 23. April durchzuführen. Im Vorfeld wurden einige Vereinsmitglieder angerufen und alle sagten spontan zu um mit zu helfen. Das Wetter meinte es gut, und so konnte der 1. Vorsitzende Frank Fiebig insgesamt acht Vorstands- und Vereinsmitglieder an der Stallscheune begrüßen, die dann mit Müllbeuteln, Handschuhen und Greifzangen ausgerüstet, in alle Richtungen ausschwärmten.
Viele Vereinsmitglieder „betreuen“ schon seit Jahren einen bestimmten Bereich, das wird natürlich bei der Aufteilung berücksichtigt – und wer am Samstag nicht konnte, der hatte sich schon beim 1. Vorsitzenden zurück gemeldet, dass „sein“ Bereich bereits sauber ist.

Immer wieder erstaunlich für alle Aktiven, was und wie viel so manche Zeitgenossen einfach irgendwo hinwerfen oder achtlos liegen lassen. Im Dorf selbst ist deutlich weniger Müll angefallen als in den Jahren zuvor, aber an den Hauptverkehrsstraßen wird so ziemlich alles entsorgt, was die Fast Food Anbieter auf ihrer Speisekarte haben, aber auch Säckeweise Flaschen, Cafe-to-go-Becher, leere Zigarettenschachten und jede Menge Coronamasken werden entsorgt.

Die zahlreichen Müllsäcke wurden eingesammelt und zentral am Haus des Gastes gelagert, wo es dann der Bauhof der Gemeinde Dörentrup abholt und entsorgt.

Nach dem Arbeitseinsatz gab es ein gemeinsames Frühstück in der Stallscheune.

Veröffentlicht unter Allgemein